Jetzt neu: Aminosäuren sicher und schnell analysieren in der BioChem Molekularbiologie

Aktuell hat die BioChem Labor für biologische und chemische Analytik GmbH in ihrem Bereich Molekularbiologie einen Aminosäurenanalysator neu in Betrieb genommen. Die angewandte Technik verbindet die Vorteile der klassischen Ionenaustauschertrennung mit der modernen Technik der HPLC. Im Rahmen der aktuellen Vergrößerung seiner Laborkapazitäten hat die BioChem ihren Bereich Molekularbiologie auf rund 400 qm ausgedehnt und ihr Leistungsspektrum erweitert.

Wenn eine schnelle und zuverlässige quantitative Bestimmung der Aminosäuren von Wirkstoffen oder Fertigarzneiprodukten benötigt wird, kann die BioChem ihren Kunden jetzt verlässliche Antworten liefern auf ihre Fragen bei Routine- oder Forschungsproblemen auch in der Aminosäurenbestimmung, insb. bei der Prüfung auf Ninhydrin-positive Substanzen und Ammonium gem. Ph. Eur., Kapitel 2.2.56 und USP, Kapitel <1052>.

Per Klick gelangen Sie hier zur Anzeige der BioChem im der PharmInd

Die BioChem hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben den bewährten hochqualitativen Labordienstleistungen in den Bereichen der mikrobiologischen, physikalisch-chemischen und molekularbiologischen Auftragsanalytik das Leistungsspektrum immer wieder um neue Methoden zu erweitern. Damit gewährleistet sie eine optimale Unterstützung ihrer Kunden aus der Life-Science-Industrie im GMP- und GLP-Umfeld.

Die neue Bereichsleitung der Molekularbiologie, Frau Claudia Eisenhauer, freut sich, zukünftig die Aminosäurenbestimmung als neuen Service der BioChem anbieten zu können. Für weitere Informationen steht sie gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung unter +49 (0)721 9737-140  claudia.eisenhauer@biochem.de